BlaulichtNews

Ballbesucher von Unbekannten geschlagen

Bezirk Gmunden

Nach umfangreichen Ermittlungen der Polizeiinspektion Altm√ľnster, in Verbindung mit einem anonymen Hinweis aus der Bev√∂lkerung, konnten nun drei Beschuldigte ausgeforscht werden. Dabei handelt es sich um einen 14-J√§hrigen und 15-J√§hrigen, beide aus dem Bezirk Gmunden, sowie einen 15-j√§hrigen ungarischen Staatsb√ľrger aus dem Bezirk Eferding. Nach R√ľcksprache mit der Staatsanwaltschaft Wels wurde der 15-J√§hrige aus dem Bezirk Gmunden am 21. M√§rz 2024 festgenommen und anschlie√üend in die Justizanstalt Wels eingeliefert.

Urspr√ľngliche Presseaussendung vom 15. Februar 2024:
Ein 43-J√§hriger aus dem Bezirk Gmunden besuchte am 13. Februar 2024 gegen 13 Uhr einen Faschingsball in Altm√ľnster. Am 14. Februar 2024, zwischen 0 Uhr und 1 Uhr verlie√ü er in seinem Faschingskost√ľm den Ball und ging dabei die Ebenzweierstra√üe entlang Richtung Maximilianstra√üe. Er wurde von drei unbekannten M√§nnern angesprochen und zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert. Nachdem er die Herausgabe des Geldes verweigerte, wurde er von den unbekannten T√§tern zun√§chst mehrmals geschubst und mit Schl√§gen in das Gesicht verletzt. Beim Schubsen kn√∂chelte der 43-J√§hrige √ľber die Gehsteigkante um und verletzte sich dabei auch am Fu√ü. Nachdem die unbekannten T√§ter das Geld aus der B√∂rse genommen haben, forderten sie ihr Opfer auf, mit der Bankomatkarte Bargeld bei einem nahegelegenen Bankomaten zu beheben. Dies verweigerte der 43-J√§hrige ebenfalls, woraufhin die unbekannten T√§ter fl√ľchteten.

Die drei Männer waren zwischen 15 Jahren und 20 Jahren alt und mittelgroß. Sie sprachen Deutsch mit ausländischem Akzent.

Etwaige Zeugen werden ersucht, sich bei der Polizei Altm√ľnster unter 059133 4101 zu melden.

Verwandte Artikel

Back to top button